navigation
7. Mär. 2008, 11:00 Uhr

anthrazit mit neuem Gesicht

Die Schweizer Crossmedia Publikation anthrazit hat ein neues Gesicht. Journalist Bruno Habegger löst Matthias Zehnder, den heutigen Coop-Chefredaktor, als Verantwortlichen für den redaktionellen Inhalt ab. Gleichzeitig erscheint das Magazin luftiger und an die crossmediale Ausrichtung angepasst.
Die neue März-Nummer des Magazins anthrazit (ab 8. März am Kiosk) zeigt ein neues Gesicht. Mit Bruno Habegger übernimmt ein erfahrener IT-Journalist die inhaltliche Leitung des Magazins. Ausserdem ist die Gestaltung von anthrazit markant verbessert worden.
«Mit Bruno Habegger haben wir einen erfahrenen Mann an Bord, der weiss, was Crossmedia heisst», sagt Herausgeber Christian Schwengeler. Inhalte sollten unabhängig von einem bestimmten Medium oder Channel funktionieren.
Bruno Habegger verfügt über einen grossen Erfahrungsschatz im Bereich der Publikumsmedien und zuletzt im Corporate Publishing, sowohl im Printbereich als auch im WWW. Er arbeitete unter anderem für Schweizer Familie, NZZ, Facts und andere Medien. Bei der Fachzeitschrift PCtipp und im Gründungsteam des Newsportals der ehemaligen the blue window (heute Bluewin) holte er sich sein Onlinerüstzeug.
Die am 8. März erscheinende März-Nummer von anthrazit trägt erstmals seine Handschrift. «Es geht mir darum, die Stärken des Magazins weiterzuentwickeln – nämlich leicht verständlich zu sein und auch weniger versierten Lesern den Zugang zur digitalen Welt zu ermöglichen - künftig auf allen Kanälen.» Print, Web und Mobile ergänzen sich optimal: «anthrazit wird deshalb auch inhaltlich konsequent zu einer crossmedialen Publikation ausgebaut.»

anthrazit auf dem crossmedialen Weg
Die kommende März-Ausgabe zeigt sich mit einem neuen Layout, entwickelt von der Luzerner Art Directorin Regula Fritz. Es ist frischer, luftiger und moderner. Die Leserführung zeigt sich zudem stark verbessert. Der neue Look ist ein weiterer Schritt in der crossmedialen Ausrichtung.
anthrazit verbindet On- und Offline-Welt. Daher finden sich alle Heftinhalte auch online und können per Mobiltelefon über die Startseite mobile.anthrazit.org genutzt werden. Zu jedem Heftthema finden Leser ergänzende Informationen auf www.anthrazit.org – abrufbar per QR-Code oder mit dem Suchbegriff einer Linkbox am Ende eines Artikels.

Über anthrazit
Die Schweizer Crossmedia Publikation anthrazit macht das Internet, das digitale Leben und die mobile Welt verständlich. Online bietet anthrazit persönliche Inhalte und Services für unterwegs, Büro, Heim und Hobby. anthrazit begleitet Internetanwender und unterstützt sie bei der effizienten Nutzung des Internets. Heft und Websites sind mittels QR-Code verlinkt. anthrazit besteht als Magazin seit 2004 und wird von Christian Schwengeler, Winterthur, herausgegeben. www.anthrazit.org
Kontakt für Medienanfragen:
Christian Schwengeler, Tel. 052 203 11 23, cs@anthrazit.org
powered by anthrazit